MRT 503 - Grundlagen

   

Matrix-Regenerations-Therapie MRT 503 – die 3. Generation

Das Original nach Dr. med. Bodo Köhler.

Bei jeder chronischen Erkrankung liegt im Gewebe ein z. T. eklatanter Elektronenmangel vor, weshalb Radikale nicht neutralisiert und Säuren nicht mehr abgebaut werden können. Gleichzeitig besteht ein Energiedefizit, so dass die Zellen ihr volles Ladungspotential nicht mehr erreichen, was Störungen der Membranfunktion, des Stoffaustauschs und des Zellstoffwechsels zur Folge hat.
Durch Ablagerung von Stoffwechselendprodukte und toxischen Substanzen, bis hin zu Schwermetallen, werden Mikrozirkulation und Lymphabfluss nachhaltig beeinträchtigt.

Da die Matrix eine Ammenfunktion für die Organzellen hat, diese ver- und entsorgt sowie für deren Schutz zuständig ist, kommt es in der Folge davon zu Funktionsausfällen mit Krankheitssymptomen.

Ziel einer ganzheitlichen Behandlung ist es, den alles verbindenden Einheitszustand (kollektive Kohärenz) des bindegewebigen Grundregulationssystems (n. Prof. A. Pischinger) wieder herzustellen, der durch lokale toxische Belastungen, bis hin zu chronischen Entzündungsherden, aufgebrochenen ist.
Das wird am besten erreicht, indem vorliegende Defizite ausgeglichen, Kontaminationen beseitigt und die Regeneration durch gezielte Informationen angeregt wird.

Nach 2 Jahrzehnten erfolgreicher MRT-Anwendung in unzähligen Praxen ist nun die 3. MRT-Generation im Einsatz. Bewährtes konnte weiter verbessert werden. Viele neue Funktionen kamen hinzu.

 
background
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK